Winterwanderung

Winterwanderung vom 5. Februar von Boll nach Bolligen.

Bericht von Elisabeth

Treffpunkt um halb elf in Worblaufen: Ich hatte mich darauf eingestellt, dass es bald zu regnen beginnt und wir 3 (Merkis und ich) dann wie graue nasse Mäuse in Boll eintreffen. Doch weit gefehlt: Von Anfang an schneite es relativ trocken. Mit Schnee hatte ich überhaupt nicht gerechnet. Da ich am Abend vorher Merkis nicht erreichen konnte um die Wanderung eventuell abzusagen, ging ich nach Worblaufen, wo Alice und Fred bereits warteten. Der Aufstieg war doch etwas mühsam……... Im Alpenblick in Ferenberg machten wir 5 einen langen Halt, zum Trocknen und weil es gutes Essen, Dessert und Trinken gab. Anschliessend nahmen wir den Rest in Angriff, gemäss Tafel 45 Minuten, doch wir hatten einiges länger, weil wir wegen der Rutschgefahr vorsichtig vorwärtsgingen, insbesondere abwärts. Jedenfalls war es für mich eine gute Erfahrung, dass Wandern bei solchem Wetter in guter Gesellschaft und gut eingepackt, richtig abenteuerlich sein und Spass machen kann.